Klettern im Ruhrgebiet

Klettern im Ruhrgebiet. Naturerfahrung direkt vor der eigenen Haustür.

Klettern im Ruhrgebiet? Ja das geht!

Klettern im Ruhrgebiet: Isenberg

Das Klettern im Ruhrgebiet boomt. Die Region zählt über 5 Millionen Einwohner und ist damit die größte zusammenhängende Städteregion Deutschlands. Dennoch bietet sie überraschend vielfältige Möglichkeiten für natursportliche Aktivitäten. Nicht selten dienen ehemalige Industrieflächen heutzutage der Naherholung. Bestes Beispiel ist hierbei der Landschaftspark Duisburg Nord: hier bietet ein ehemaliges Eisenhüttenwerk heute über 500 Kletterrouten für die verschiedensten Spielformen des Kletterns. Das Ruhrgebiet bietet darüber hinaus jedoch auch überraschend naturnahe Klettergebiete, welche in ehemaligen Steinbrüchen eingerichtet wurden. Die Region bietet daher großartige Möglichkeiten um Erholung, Natur und Sport direkt vor der Haustür zu finden und auszuüben!

Tagesausflug Ruhrgebiet

Bei einer Tagestour ins Ruhrgebiet steuern wir einen der kleinen Steinbrüche an. Zum Beispiel den kesselförmigen Steinbruch Wassermangel, zwischen Düsseldorf und Mühlheim an der Ruhr. Hier gibt es 20 schöne Kletterrouten an Kalksandsteinwänden. Besonders gut eignet sich dieses Gebiet im Hochsommer da es ganztägig im Schatten liegt. So konnten wir beispielsweise im Juli 2019 einen entspannten Klettertag hier verbringen ohne in der Sonne gebraten zu werden.

Im Gebiet Muttental, bei Witten, befinden sich etwa 40 Routen an Sandsteinfelsen in hervorragender Qualität. Hier müssen wir uns besonders umsichtig verhalten, da hier das Klettern nur geduldet wird und zeitweise bereits verboten war. 

Es gibt einige weitere Gebiete in denen das Klettern leider verboten oder nur unter strengen Auflagen möglich ist. 

Ein überregional bekanntes und beliebtes Gebiet ist der Boulderwald Avalonia am Hakortsee, zwischen Dortmund und Wuppertal.
Hier finden wir über 150 Sandsteinboulder in perfekter Qualität. Avalonia ist nicht nur ein Bouldergebiet sondern auch ein Land-Art-Projekt. Wer einmal in Avalonia war wird schnell bemerken, dass die Felsen hier wahre Kunstwerke der Natur sind.  

Hättet ihr gedacht, dass das Ruhrgebiet so abwechslungsreiche Möglichkeiten für  Natursport und Naherholung bietet? Wenn ihr Lust auf das Klettern oder Bouldern bekommen habt, könnt ihr diese bei unseren Tagesausflügen ins Ruhrgebiet oder beim Schnupperklettern ausleben. 😉

Anreise

Die Anreise zu den verschiedenen Klettergebieten ist innerhalb des Ruhrgebiets mit dem Auto bequem und schnell möglich. Auch die etwa einstündige Anreise von Köln oder Münster lohnt sich für einen Tagesausflug definitiv. 

Wenn ihr mit Bus oder Bahn anreist, gebt uns bitte im Vorhinein bescheid. Wir können euch dann möglicherweise von der nächstgelegenen Haltestelle abholen. Bei einer Anreise aus Kölle, können wir eventuell auch Fahrgemeinschaften bilden.

 

Wenn ihr nun lust bekommen habt auf einen Kletter- oder Boulderausflug in das Ruhrgebiet, dann meldet euch bei uns. Gerne begleiten wir euch und zeigen euch was es zu entdecken gibt. Kurse und weitere Angebote findet ihr hier.
Zum Schnupperklettern gehts hier.

Weitere Regionen in denen wir Kurse anbieten findet ihr hier

 

Unsere Kursangebote im Überblick:

 

WhatsApp chat